Murmeltieröl

Murmeltieröl wird aus dem Fettpolster des Murmeltiers gewonnen. Dieses frisst sich über den Sommer ein ordentliches Polster an, um seinen Winterschlaf von bis zu 9 Monaten überstehen zu können. Beim Einschmelzen des Murmeltierfetts entsteht eine flüssige Substanz, das auch auf Dauer nicht fest wird. Damit hat das Fett die Eigenschaften ähnlich einem Pflanzenöl.

Einige Jahre war das 60 cm lange Nagetier wegen einer erheblichen Überjagung selten geworden. Durch eine Umsiedlung von Murmeltieren aus dichter besiedelten Gebieten konnten die Bestände erheblich erhöht werden. Zusammen mit einer teilweise sehr starken Einschränkung der Jagd auf das Murmeltier kam es aufgrund des Fehlens eines natürlichen Feindes sogar zu einer Überbevölkerung, so dass es zu entsprechenden Jagdfreigaben gekommen ist. Zum Beispiel garantiert der Murmeltieröl Hersteller Bano, dass die Herkunft seines Murmelin Murmeltieröl aus Beständen sind, die aus offiziell genehmigter Jagd stammen.

 

Murmelin Murmeltieröl

Murmelin Murmeltieröl ist seit langem bekannt für seine wohltuende Wirkung auf den Bewegungsapparat und die Muskeln. Zur Anwendung wird empfohlen: 3 bis 4 Wochen lang die betroffenen Bereiche zwei Mal täglich aufzutragen. Dann sollte ca. 3 Wochen pausiert werden, um dann bei Bedarf einen weiteren Behandlungszyklus zu beginnen.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.